Haarausfall Frauenarzt München
 

Haarausfall - was nun...?

Spezialsprechstunde für Haarausfall
Die Haare des Menschen dienen der Temperaturregulation, als Strahlenschutz, haben aber auch Tastsinnesfunktion und stellen einen Tarnschutz oder Schmuckwert dar. Der Mensch hat ungefähr 300 000 bis 500 000 Haare, davon entfallen etwa 25 Prozent auf die Kopfbehaarung.

Der Verlust der Kopfbehaarung wird in unserer westlichen Zivilisation von vielen Menschen mit einem Verlust an Attraktivität und Aktivität gleichgesetzt.

Der hormonell bedingte Haarausfall der Frau, auch androgenetische Alopezie genannt, ist die häufigste Form des Haarausfalles. Etwa jeder zweite Mann und jede zehnte Frau leiden bereits vor ihrem 50. Lebensjahr an dieser Erkrankung.

Ich biete im Rahmen meiner Individuellen Gesundheitsleistungen (IGEL) ab sofort allen interessierten Frauen mit der Disposition zur androgenetischen Alopezie eine spezielle Sprechstunde an, die ein umfassendes Betreuungskonzept beinhaltet.

Meine ärztliche Leistung umfaßt dabei ein speziell von Gynäkologinnen/Gynäkologen entwickeltes Konzept, das aus:
  • Diagnostik,
  • Beratung,
  • Therapie (Prävention)
besteht.

Beginnend steht eine Anamneseerhebung im Vordergrund, bei der verschiedene Komponenten Beachtung finden.
Zur Diagnostik gehören ggf. eine Haarwurzelanalyse. Schadstoffmessung im Blut (Quecksilber, Kadmium, Blei) sowie die Beurteilung einer etwaigen Mangelernährung.
Therapie und Beratung (Prävention) sehen die Unterstützung des Haarwachstums mit verschiedenen Präparaten vor, individuell auf die Patientin angepaßte Nahrungsergänzungspräparate (Zink, Eisen, Biotin) und eine zweimonatige Überprüfung des Haarwachstums.
Haarausfall Frauenarzt München