FRAUENARZT MÜNCHEN Ballonkatheter


FRAUENARZT MÜNCHEN Uterus


FRAUENARZT MÜNCHEN Uterus

      Gyncare Thermochoice      

FRAUENARZT MÜNCHEN Uterus

  Neues, schonendes Operationsverfahren                  
  zur Abtragung der Gebärmutterschleimhaut

Etwa 2 Millionen Frauen im gebärfähigen Alter leiden in Deutschland an ungewöhnlich starken Regelblutungen, einer Menorrhagie. Diese belasten die Betroffenen häufig so sehr, dass sie in dieser Zeit nicht mehr in der Lage sind, ihren Altag zu bewältigen und/oder ihren Beruf auszuüben.

Diese gutartigen, wiederkehrenden, therapieresistenten Blutungen sind die häufige Ursache für Gebärmutterabtragungen. Jährlich werden in Deutschland rund 150.000 derartige Eingriffe durchgeführt. Bei einer Vielzahl der Fälle, nach Expertenmeinung bei 80%, ist eine Abtragung der Gebärmutterschleimhaut völlig ausreichend. Hinzu kommt, daß mehr als 20% der Frauen nach einer Gebärmutterabtragung unter Komplikationen leiden. Durch das Fehlen der Gebärmutter können nicht nur körperliche Beeinträchtigungen wie Harninkontinenz auftreten, sondern vielen Frauen bereitet auch ihr veränderter Körper psychische Probleme. Die Genesung dauert außßerdem mehr als 4 Wochen, was zeigt, wie belastend der Eingriff ist. Mit der Entwicklung von GYNECARE THERMACHOICE ist eine 8-Minuten-Therapie zur Endometriumablation möglich. Bei diesem schonenden Verfahren wird nach einer lokalen Betäubung bzw. leichter Narkose ein Ballon in die Gebärmutter eingeführt. In den Ballon wird eine Glukoselösung gebracht, die dan für acht Minuten auf 87° C erhitzt wird. Die Erfolgsrate der Methode liegt bei fast 90%. Die minimalinvasive Uterus-Ballon-Therapie gilt in Fachkreisen als schonendste und zugleich sehr wirkungsvolle Methode für Patientinnen mit Menorrhagie. Dr. Erik Schlicht, Klinikum Aschaffenburg, fasst dies so zusammen: "Das Uterus-Ballon-Verfahren ist effektiv und sicher. Darüber hinaus ist dieses Verfahren besonders schonend. Nach einer Behandlungsdauer von weniger als 30 Minuten und einer Ausruhphase von zwei bis vier Stunden kann die Patientin nach Hause gehen und ein bis zwei Tage später ihren beruflichen bzw. familären Tätigkeiten nachkommen. Komplikationen treten selten auf."

Resümee:
Die minimal-invasive 8-Minuten-Therapie mit dem GYNECARE THERMACHOICE bietet eine Reihe wünschenswerter Vorteile:

  • Sie ist eine Alternative zur Gebärmutterabtragung und anderen operativen Eingriffen.
  • Das Verfahren kann in Lokalanästhesie oder unter leichter Narkose durchgeführt werden.
  • Die Uterus-Ballon-Therapie gewährleistet eine schnelle Genesung, die Rückkehr in die häusliche Umgebung ist kurzfristig nach dem Eingriff möglich, ebenso die Wiederaufnahme normaler Tätigkeiten, in der Regel innerhalb von 2 Tagen.
  • Es treten keine oder nur schwache Nachblutungen auf.
Für viele Frauen bedeutet diese Behandlungsmethode eine enorme Erleichterung, da die Entfernung der Gebärmutter zumeist als schmerzlich einschneidendes Erlebnis reflektiert wird, das die betroffenen Frauen stark belastet, ganz abgesehen davon, dass ein operativer Eingriff wie die Gebärmutterabtragung immer mit Risiken und Komplikationen behaftet sein kann.
FRAUENARZT MÜNCHEN Ballonkatheter